Unterschiedsbetrag – Eine tickende Zeitbombe vieler Schiffsfonds

Unterschiedsbetrag. Ein vermeintlich harmloses Wort, das Anlegern vieler Schiffsfonds das Fürchten lehren kann.

Weiterlesen...

Lloyd Fonds AG

Die Lloyds Fonds AG bezeichnet sich selbst als eines der führenden unabhängigen Emissionshäuser in Deutschland. Mehr als 52.000 Anleger hätten über 100 Objekte wie z.B. Immobilienfonds, Schiffsfonds und Flugzeugfonds investiert. Die Lloyds Fonds AG wirbt damit, in der Vergangenheit bei aufgelegten geschlossenen Fonds wie Schiffsfonds und Flugzeugfonds meist deutlich über den Planungen liegende Renditen erwirtschaftet zu haben. Seit 2005 ist die Lloyds Fonds AG an der Börse.

Anleger der Lloyds Schiffsfonds kannten oft nicht die Risiken, die mit einer Investition in einen Schiffsfonds verbunden sind. Es fehlte oft an einer ordentlichen Aufklärung durch die Anlageberater. Schiffsfonds und Schiffsbeteiligungen der Lloyds Fonds AG sind unternehmerische Beteiligungen, weshalb ein Totalverlustrisiko besteht. Daher eignen sich Schiffsfonds auch nicht als sichere Kapitalanlagen und schon gar nicht für eine sichere Altersvorsorge. Ein weiterer häufiger Schwachpunkt vieler Anlageberatungsgespräche ist die Versäumnis der Berater über Provisionen aufzuklären, die bei der Vermittlung von Schiffsfonds oft und üppig flossen.


Anleger, die in Lloyd Fonds Schiffsbeteiligungen und Schiffsfonds investierten und das Gefühl haben, dass auch ihr Anlageberatungsgespräch Defizite aufwies, können sich von einem Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht beraten lassen. Wurden Anleger falsch beraten, stehen Schadensersatzansprüche im Raum. Bei einer Überprüfung der Schiffsbeteiligung kann geklärt werden, wie gut die individuellen Chancen der Anleger sind, erfolgreich Schadensersatz geltend zu machen.


  • Lloyd Fonds LF 15 MS Wehr Weser
  • Lloyd Fonds LF 16 MS Rosenheim
  • Lloyd Fonds LF 18 MS Emilia Schulte
  • Lloyd Fonds LF 20 MS Christiane Schulte
  • Lloyd Fonds LF 21 MS Henry Schulte
  • Lloyd Fonds LF 22 MS Carolin Schulte
  • Lloyd Fonds LF 23 MT Team Neptune
  • Lloyd Fonds LF 24 MT Team Jupiter
  • Lloyd Fonds LF 30 LF-Flottenfonds I
  • Lloyd Fonds LF 31 MS Annabelle Schulte
  • Lloyd Fonds LF 32 LF-Flottenfonds II
  • Lloyd Fonds LF 33 MT Bavarian Sun
  • Lloyd Fonds LF 35 MT Colonian Sun
  • Lloyd Fonds LF 36 MS San Antonio
  • Lloyd Fonds LF 37 MS San Vicente
  • Lloyd Fonds LF 38 MT Caribbean Sun
  • Lloyd Fonds LF 39 MS San Pedro
  • Lloyd Fonds LF 40 San Rafael
  • Lloyd Fonds LF 41 MS Frida Schulte
  • Lloyd Fonds LF 42 MT Mexican Sun
  • Lloyd Fonds LF 43 MT Canadian Sun
  • Lloyd Fonds LF 44 MT American Sun
  • Lloyd Fonds LF 45 MT MS Sophie
  • Lloyd Fonds LF 46 MT Green Point
  • Lloyd Fonds LF 47 LF-Flottenfonds III
  • Lloyd Fonds LF 48 LF-Flottenfonds IV
  • Lloyd Fonds LF 50 LF-Flottenfonds V
  • Lloyd Fonds LF 54 Premium Ship Select
  • Lloyd Fonds LF 55 MS Antonia Schulte
  • Lloyd Fonds LF 57 MS Vega Gotland
  • Lloyd Fonds LF 58 LF-Flottenfonds VII
  • Lloyd Fonds LF 59 MS San Pablo
  • Lloyd Fonds LF 61 MS Commander
  • Lloyd Fonds LF 63 MS Virginia
  • Lloyd Fonds LF 64 MT Athens Star
  • Lloyd Fonds LF 65 LF-Flottenfonds VIII
  • Lloyd Fonds LF 68 Lloyd Fonds Schiffsportfolio
  • Lloyd Fonds LF 70 Flottenfonds X
  • Lloyd Fonds LF 71 MS Lloyd Parsifal
  • Lloyd Fonds LF 75 MS Almathea
  • Lloyd Fonds LF 76 Lloyd Fonds Schiffsportfolio II
  • Lloyd Fonds LF 81 Lloyd Fonds Schiffsportfolio III
  • Lloyd Fonds LF 87 Best of Shipping I
  • Lloyd Fonds LF 88 Lloyd Fonds Flottenfonds XI
  • Lloyd Fonds LF 90 MS Bahamas
  • Lloyd Fonds LF 91 MS Thira Sea
  • Lloyd Fonds LF 92 MS Bermuda
  • Lloyd Fonds LF 94 MS Tosa Sea
  • Lloyd Fonds LF 96 Best of Shipping II
  • Lloyd Fonds LF 101 MS Bahia
  • Lloyd Fonds LF 103 Best of Shipping III
  • Lloyd Fonds LF 105 MS Benito

Lloyd Fond LF 46 MT Green Point

 

Ein Vergleich zwischen dem Soll der wirtschaftlichen Entwicklung und dem Ist fällt bei dem Schiffsfonds Lloyd Fonds LF 46 MT Green Point zuungunsten des Ist aus. Die Schiffsbeteiligung hat, wie so viele andere Schiffsfonds auch, unter den Auswirkungen der Schifffahrtskrise zu leiden. Die Schifffahrt muss sich seit längerem aufgrund der in den letzten Jahren stetig gestiegenen Schiffstransportkapazitäten, die auf eine stagnierende Nachfrage treffen, einer Krise stellen. Bei der Schiffsbeteiligung Lloyd Fonds LF 46 MT Green Point äußert sich dieses in verminderten Einnahmen bei gleichzeitig gestiegenen Ausgaben wegen der hoher Schiffsbetriebskosten nieder.

Weiterlesen...

Lloyd Fonds LF 41 MS Frida Schulte

Es liegen bereits turbulente Zeiten hinter dem Schiffsfonds Lloyd Fonds LF 41 MS Frida Schulte. 2010 musste die Schiffsbeteiligung mit finanzieller Unterstützung der Anleger saniert werden. Dennoch ist der Schiffsfonds noch nicht in sicheren Gewässern angelangt, denn die Einnahmen des Lloyd Fonds LF 41 MS Frida Schulte sind nach wie vor nicht besonders hoch. „Die aktuellen Einnahmen liegen jedoch unterhalb der prospektierten Werte und ebenfalls unter den im Restrukturierungskonzept getroffenen Annahmen.“ So stellt sich die Situation ausweislich der aktuellen Leistungsbilanz dar.

Weiterlesen...

Lloyd Fonds LF 40 MS San Rafael

Hervorragende Startvoraussetzung für das Jahr 2013 liegen bei dem Lloyd Fonds LF 40 MS San Rafael sicherlich nicht vor. Denn dem Schiffsfonds kann Ungemach aufgrund verschiedener Probleme drohen. So gilt es die drohende Verletzung der 105 %-Klausel zu verhindern. Bei der 105 %-Klausel geht es um Wertverhältnis von Schiff und Kredit, das nicht über ein bestimmtes Verhältnis – die  namensgebenden 105 % - steigen darf, da ansonsten Sanktionen drohen. Zum anderen stellt sich die Frage, ob die Finanzierung des „Schiffs-TÜV“ (Große Klasse-Prüfung) gelingt oder ob es – wie in der aktuellen Leistungsbilanz in Aussicht gestellt - eines Liquiditätssicherungskonzepts bedarf.

Weiterlesen...

Lloyd Fonds LF 39 MS San Pedro

Was wird das Jahr 2013 für die Schiffsbeteiligung Lloyd Fonds LF 39 MS San Pedro bereithalten? Bereits Anfang des Jahres können richtungsweisende Entscheidungen fallen. Denn im 1. Quartal 2013 steht Frage nach der Weiterbeschäftigung des Containerschiffs MS San Pedro an, da der derzeitige Chartervertrag endet. Zum anderen sind die Finanzen der Schiffsbeteiligung angeschlagen. In der aktuellen Leistungsbilanz des Fondsanbieters Lloyd Fonds AG steht zu lesen, dass ein Liquiditätssicherungskonzept für den Lloyd Fonds LF 39 MS San Pedro im Raum stehe.

Weiterlesen...

Lloyd Fonds LF 37 MS San Vicente

Der 2003 aufgelegte Schiffsfonds Lloyd Fonds LF 37 MS San Vicente hatte vor rund einem Jahr – Anfang 2012 – mit einer ungeplanten Entwicklung umzugehen. Das namensgebende Schiffs MS San Vicente wurde vorzeitig aus dem Chartervertrag entlassen und musste eine neue Beschäftigung suchen. Diese wurde auch gefunden, jedoch wirkten sich die krisenbedingt niedrigen Charterraten der MS San Vicente auf die Einnahmen des Lloyd Fonds LF 37 MS San Vicente aus. Dementsprechend wurde ein Sanierungskonzept für den Schiffsfonds benötigt. Und dies ist nicht die einzige „Baustelle“ in den Finanzen des Schiffsfonds.

Weiterlesen...

Lloyd Fonds LF 36 MS San Antonio

Die finanzielle Lage des Schiffsfonds Lloyd Fonds LF 36 MS San Antonio weist einige Schwachstellen auf. Der Schiffsfonds ist sanierungsbedürftig und es steht eine finanzielle Beteiligung der Anleger im Raum. Und auch das Fremdkapital des Schiffsfonds Lloyd Fonds LF 36 MS San Antonio bringt Schwiergkeiten mit sich: Die 105 %-Klausel, auch  loan-to-value-Klausel genannt, ist verletzt, was – neben den ausfallenden Ausschüttungen – weitere Konsequenzen nach sich ziehen kann. Bei der 105 %-Klausel geht es um Wertverhältnis von Schiff und Kredit, das nicht über ein bestimmtes Verhältnis – die  namensgebenden 105 % - steigen darf, da ansonsten Sanktionen drohen.

Weiterlesen...

Lloyd Fonds LF 24 MT Team Jupiter

Erhebliche Veränderungen können für die Schiffsbeteiligung Lloyd Fonds LF 24 MT Team Jupiter im Jahr 2013 anstehen. Die Reederei, welche den Tanker MT Team Jupiter charterte, kann in diesem Jahr das Fondsschiff erwerben. Zwar handelt es sich ausweislich der aktuellen Leistungsbilanz um eine Option, dennoch zeigt diese Möglichkeit bereits Auswirkungen. Denn es können bis 2013 keine Ausschüttungen mehr vorgenommen werden. Damit müssen die Anleger des Lloyd Fonds LF 24 MT Team Jupiter sich zum wiederholten Mal im Verzicht üben, wenn auch bislang andere Gründe die Ausschüttungen entfallen ließen: Wechselkursschwankungen, gestiegene Betriebskosten und ein erhöhter Darlehensstand.

Weiterlesen...

Lloyd Fonds LF 33 MT Bavarian Sun

Es waren Monate voller Wandel für den Schiffsfonds Lloyd Fonds LF 33 MT Bavarian Sun. Da die Schifffahrtskrise den Lloyd Fonds LF 33 MT Bavarian Sun nicht verschonte, geriet dieser in eine schwierige finanzielle Situation, die zu dem Entschluss führte, das Fondsschiff zu veräußern. Welches „Endergebnis“ die Beteiligung an dem Schiffsfonds Lloyd Fonds LF 33 MT Bavarian Sun für die Anleger haben wird, hängt vom Verkauf des Schiffs MT Bavarian Sun ab.

Weiterlesen...

Lloyd Fonds LF 23 MT Team Neptun

Steht bei der Schiffsbeteiligung Lloyd Fonds LF 23 MT Team Neptun im Jahr 2013 eine wichtige Weichenstellung bevor? Möglich ist es. Der Charterer des Tankers MT Team Neptun hat in diesem Jahr die Möglichkeit, das Schiff zu erwerben. Eine „Vorwirkung“ dieser Kaufmöglichkeit ist, dass bis zu diesem Jahr keine Ausschüttungen möglich sind laut aktueller Leistungsbilanz. Damit müssen die Anleger des Lloyd Fonds LF 23 MT Team Neptun sich zum wiederholten Mal im Verzicht üben, wenn auch bislang andere Gründe – etwa Wechselkursschwankungen oder der erhöhte Darlehensstand – die Ausschüttungen des Schiffsfonds entfallen ließen.

Weiterlesen...

Lloyd Fonds LF 90 MS Bahamas

Der Fondsanbieter Lloyd Fonds AG legte auf den Markt den Schiffsfonds LF 90 MS Bahamas auf, welcher in ein Containerschiff mit dem Namen MS Bahamas investiert. In den folgenden Jahren verlief die ökonomische Entwicklung der Schiffsbeteiligung jedoch nicht reibungslos. Im Jahr 2011 mussten die Anleger des Lloyd Fonds LF 90 MS Bahamas sich mit einer reduzierten Ausschüttung abfinden. Im Jahr 2012 trat bei dem Schiffsfonds Lloyd Fonds LF 90 MS Bahamas ausweislich der aktuellen Leistungsbilanz zudem ein weiteres Hindernis für Ausschüttungen hervor: Die loan-to-value-Klausel, welche in Kreditverträgen zu finden ist.

Weiterlesen...

Lloyd Fonds LF 92 MS Bermuda

Bei dem Schiffsfonds Lloyd Fonds LF 92 MS Bermuda trägt das Ausschüttungshindernis einen Namen: Loan-to-Value-Klausel. Wegen der Überschreitung dieser Klausel aus den Kreditverträgen der Schiffsbeteiligung mussten die Anleger des Schiffsfonds wiederholt auf Ausschüttungen verzichten. Sowohl im Jahr 2011 als auch höchstwahrscheinlich für das Jahr 2012 mussten die Anleger des Lloyd Fonds LF 92 MS Bermuda sich wegen der loan-to-value-Klausel im Verzicht üben. Bei der loan-to-value-Klausel geht es um Wertverhältnis von Schiff und Kredit, das nicht über ein bestimmtes Verhältnis – oft 105 % - steigen darf, da ansonsten Sanktionen drohen.

Weiterlesen...

Lloyd Fonds LF 75 MS Almathea

Es änderte sich einiges für die 2007 aufgelegte Schiffsbeteiligung Lloyd Fonds LF 75 MS Almathea im Jahr 2012. Die Lage hinsichtlich der Ausschüttungen verbesserte sich für die Anleger jedoch nicht, denn sie mussten sich im vergangenen Jahre ein weiteres Mal im Verzicht üben. Es konnte aber ein Anschlusschartervertrag für das Containerschiff MS Almathea abgeschlossen werden. Jedoch konnte für das Schiff des Lloyd Fonds LF 75 MS Almathea nur ein niedrige Charterrate vereinbart werden. Eine Auswirkung des neuen Chartervertrags ist, dass die Fondsgesellschaft ein „Liquiditätssicherungskonzept“ mit Anlegerbeteiligung anvisiert.

Weiterlesen...

Lloyd Fonds LF 64 MS Athens Star

Die Schiffsbeteiligung LF 64 MS Athens Star wurde im Jahr 2005 vom Emissionshaus Lloyd Fonds AG auf den Markt gebracht. Der Tanker MS Athens Star verlieh dem Schiffsfonds seinen Namen. In den vergangenen Jahren war der Schiffsfonds nicht den Problemen des Schifffahrtsmarkts unberührt geblieben, sodass Restrukturierungen von Nöten waren – die jüngste im Jahr 2012. Wie es dem Lloyd Fonds LF 64 MS Athens Star im Jahr 2013 ergehen wird, ist noch offen.

Weiterlesen...

Lloyd Fonds LF 63 MS Virginia

Keine Ausschüttungen für die Anleger des Schiffsfonds Lloyd Fonds LF 63 MS Virginia im vergangenen Jahr 2012. Nachdem das Schiff MS Virginia seit dem Sommer 2012 mit gesunkenen Einkünften zu kämpfen hatte, mussten die Anleger des Schiffsfonds Lloyd Fonds LF 63 MS Virginia auf Ausschüttungen verzichten. Die Verletzung der loan-to-value-Klausel der Kredite (105 % Klausel) und deren Konsequenzen verhinderte dies.

Weiterlesen...

Lloyd Fonds LF 47 Flottenfonds III

Ein übermäßig erfolgreiches Jahr war das Jahr 2012 für den Dachfonds Lloyd Fonds LF 47 Flottenfonds III nicht. Dies legt schon der Ausblick aktuellen Leistungsbilanz nahe. So werden wohl bei fünf der sechs Schiffsbeteiligungen des 2004 aufgelegten Lloyd Fonds LF 47 Flottenfonds III keine Einnahmen an den Dachfonds fließen. Ein möglicher Ausfall der Ausschüttungen wird nicht ausgeschlossen. Für das Jahr 2011 hatten die Anleger noch eine Ausschüttung in Höhe von 2 % erhalten.

Weiterlesen...

Lloyd Fonds LF 88 Flottenfonds XI

Der Dachfonds LF 88 Flottenfonds XI wurde vom Fondsanbieter Lloyd Fonds im Jahr 2008 auf den Markt gebracht. Der Fonds beteiligt sich an zwei Containerschiffe namens MS Bonaire und die MS Barbados. Diese sind – anders als viele andere Containerschiffe – im Jahr 2012 nicht vom Sog der Schiffahrtskrise erfasst worden. Doch das Jahr 2012 brachte den Anlegern nicht die erhofften Ausschüttungen. Die Ausschüttungen des Lloyd Fonds LF 88 Flottenfonds XI für das Jahr 2011 fielen der loan-to-value-Klausel der Yen-Kredite zum Opfer.

Weiterlesen...

Lloyd Fonds LF 68 Schiffsportfolio

2 Insolvenzen bei Zielfonds

Am 27.02.2013 mussten zwei Zielfonds des Lloyd Fonds LF 68 Schiffsportfolio den Gang zum Insolvenzgericht antreten. Die beiden betroffenen Schiffe - MS Lisa Schulte und MS Maximilian Schulte - hatten bereits im vergangenen Jahr unter Problemen zu leiden.

Weiterlesen...

Lloyd Fonds LF 94 MS Tosa Sea

Der 2008 von der Lloyd Fonds AG aufgelegte Schiffsfonds LF 94 MS Tosa Sea betreibt einen gleichnamigen Massengutfrachter. In die MS Tosa Sea investierten nicht nur die Anleger des Lloyd Fonds LF 94 MS Tosa Sea, sonder auch die Investoren des Schwesterfonds LF 91 MS Thira Sea. Das Fondsschiff geriet jedoch wie so viele andere Schiffe auch in den Sog der Schifffahrtskrise. Die ungünstige wirtschaftliche Entwicklung verhinderte ein prognosegemäßes Wachstum, sodass der Schiffsfonds in eine wirtschaftliche Schieflage geraten ist. Dabei mussten die Anleger bereits wiederholt auf Ausschüttungen verzichten, um die Darlehen des Fonds vorrangig bedienen zu können.

Weiterlesen...

Lloyd Fonds LF 50 Flottenfonds V

Die wirtschaftliche Entwicklung der Schiffsbeteiligung LF 50 Flottenfonds V des Anbieters Lloyd Fonds AG verläuft nicht reibungslos. Jedoch können Anlegern des Schiffsfonds Schadensersatzansprüche zustehen. Der von der Lloyd Fonds AG aufgelegte Schiffsfonds LF 50 Flottenfonds V ging im Jahr 2004 an den Start. Die Schiffsbeteiligung investiert in die drei Containerschiffe MS Victoria Schulte, MS Sarah Schulte und MS Julia Schulte. Die wirtschaftliche Entwicklung entspricht jedoch nicht den Prognosen, sodass die Ausschüttungen des Lloyd Fonds LF 50 Flottenfonds V deutlich unter dem Plan liegen. Hierzu trugen die gesunkenen Charterraten der MS Sarah Schulte sowie die Sanierung der MS Julia Schulte bei, bei der die Anleger einen Teil der erhaltenen Ausschüttungen wieder einzahlten.

Weiterlesen...

Lloyd Fonds LF 65 Flottenfonds VIII

Der Schiffsfonds LF 65 Flottenfonds VIII der Lloyd Fonds AG investiert in 2 Containerschiffe und 2 Tanker. Doch im siebten Jahr nach dem Start zeigt sich, dass die wirtschaftliche Entwicklung des Schiffsfonds nicht den Prognosen entspricht. Die Fondsschiffe leiden unter Problemen. Die angespannte Liquiditätssituation der Schiffe ließ die prognostizierten Ausschüttungen nicht zustande kommen. Der Tanker MT London Star kann nur niedrige Charterraten erzielen und der Tanker MT New York Star musste im Frühjahr 2011 restrukturiert werden.

Weiterlesen...

Lloyd Fonds LF 70 Flottenfonds X

Die beiden Containerschiffe MS Newark und MS Miami sind für den Schiffsfonds LF 70 Flottenfonds X des Anbieters Lloyd Fonds AG unterwegs. Die wirtschaftliche Entwicklung dieser beiden Schiffe verläuft jedoch nicht so reibungslos, wie dies beim Start der Schiffsbeteiligung im Jahr 2006 prognostiziert wurde. Die Darlehen in US-Dollar bereiten sowohl der MS Newark als auch der MS Miami Probleme. Die MS Miami verstieß gegen die sogenannte 105 %-Klausel. Da der Wert des Kredits gegenüber dem Wert des Containerschiffs mehr als die namensgebenden 105 % betrug, mussten Sondertilgungen geleistet werden. Auch in der Bilanz der MS Newark bilden US-Dollar- und Yen-Kredite einen Risikofaktor wegen der 105 %-Klausel.

Weiterlesen...

Lloyd Fonds LF 71 MS Lloyd Parsifal

Die Lloyd Fonds AG aufgelegte Schiffsbeteiligung LF 71 MS Lloyd Parsifal betreibt das Containerschiff MS Lloyd Parsifal. Doch die Anleger des 2006 aufgelegten Schiffsfonds konnten sich bislang nur selten über prognosegemäße Ausschüttungen freuen. Im Gegenteil, sie mussten bereits mehrfach auf Ausschüttungen des Lloyd Fonds LF 71 MS Lloyd Parsifal verzichten. Jene für das Jahr 2011 wurde beispielsweise auf Druck einer finanzierenden Bank gestrichen, weil eine Verletzung der 105 %-Klausel (auch loan-to-value-Klausel) droht.

Weiterlesen...

Lloyd Fonds LF 87 Best of Shipping I

Es ist nicht das Beste aus der Schifffahrt, was die von der Lloyd Fonds AG herausgebrachte Schiffsbeteiligung LF 87 Best of Shipping I den Anlegern derzeit zu bieten hat. Im Gegenteil. Der in finanzielle Schieflage geratene Schiffsfonds fordert die Anleger auf, erneut Geld zur Sanierung des angeschlagenen Fonds zur Verfügung zu stellen. Sollten die anvisierten 4,2 Mio. Euro nicht eingesammelt werden können, drohe der Totalverlust des investierten Geldes. Dies berichtet das Magazin Fonds Professionell am 13.08.2012 (Onlineausgabe).

Weiterlesen...

Lloyd Fonds LF 91 MS Thira Sea

Schwierigkeiten gab es bei der Schiffsbeteiligung LF MS Thira Sea des Anbieters Lloyd Fonds AG schon beim Start. Das namensgebende Schiff MS Thira Sea gegen das baugleiche Schwesterschiff MS Tosa Sea ausgetauscht. Und es scheint, als seien die Startschwierigkeiten noch nicht überwunden, denn die wirtschaftliche Situation des Schiffsfonds Lloyd Fonds LF 91 MS Thira Sea erlaubt keine Ausschüttungen. Geplant waren Ausschüttungen von 7 % und mehr. Die Aussichten auf eine baldige Besserung sind gering, denn die MS Tosa Sea kämpft mit geringen Charterraten. Zudem hat die Tilgung der Darlehen der MS Tosa Sea Vorrang vor Auszahlungen an den Schiffsfonds Lloyd Fonds LF 91 MS Thira Sea.

Weiterlesen...

Lloyd Fonds LF 30 Flottenfonds I

LlDer Schiffsfondsanbieter Lloyd Fonds AG brachte im Jahr 2003 den Schiffsfonds LF 30 Flottenfonds I auf den Markt. Die Schiffsbeteiligung investiert in Schiffsgesellschaften, die die das Containerschiffe MS Christiane Schulte und den Tanker MT Team Neptun betreiben. Bereits 2007 wurden die beiden Tanker MT Maersk Ramsey und MT Tapatio veräußert. Im Jahr 2011 musste das Containerschiff MS Henry Schulte vorzeitig verkauft werden, da die finanzierende Bank den Geldhahn zudrehte. Die Entwicklung des Lloyd Fonds LF 30 Flottenfonds I verlief nicht reibungslos, was sich auch bei den „wechselhaften“ Ausschüttungen des Schiffsfonds für die Anleger bemerkbar machte.

Weiterlesen...

Lloyd Fonds LF 32 Flottenfonds II

In den Jahren 2003 und 2004 konnten sich Anleger sich an dem Schiffsfonds Lloyd Fonds LF 32 Flottenfonds II beteiligen. Der Schiffsdachfonds beteiligte sich ursprünglich an fünf Schiffsgesellschaften, von denen heute nur noch zwei übrig sind: Die beiden Schiffsfonds des Containerschiffs MS Annabelle Schulte und des Tanker MT Team Jupiter. Bereits vier Jahre nach dem Start des Lloyd Fonds LF 32 Flottenfonds II wurden die beiden Tanker MT Maersk Ramsey und MT Tapatio veräußert. Da die finanzierende Bank sich nicht weiter finanziell bei dem Zielfonds MS Carolin Schulte engagieren wollte, musste das Schiff im Jahr 2011 vorzeitig verkauft werden. Und auch bei den beiden verbliebenen Schiffen sowie bei dem Schiffsfonds  Lloyd Fonds LF 32 Flottenfonds II selbst gibt es Schwachstellen in den Finanzen.

Weiterlesen...

Lloyd Fonds LF 48 Flottenfonds IV

 

Die Anleger des Schiffsfonds Lloyd Fonds LF 48 Flottenfonds IV mussten im Jahr 2012 bereits einige Aufregung verdauen. Ende Dezember 2012 - am 21.12.2012 – mündeten die Probleme der MS Manhattan in der Insolvenzanmeldung der Schiffffahrtsgesellschaft. Zwar verbleibt dem Lloyd Fonds LF 48 Flottenfonds IV noch das Schiff MS San Fernando, doch auch dieses bleibt von Problemen nicht verschont. Für die Anleger wird das gerade angebrochene Jahr 2013 wohl viele Neuerungen und wohl auch Ungemach bereithalten.

 

Lloyd Fonds LF 58 Flottenfonds VII

Die Lloyd Fonds AG legte 2005 den siebten Flottenfonds auf, den LF 58 Flottenfonds VII. Der Schiffsdachfonds investierte in 2 weitere Schiffsfonds, die ihrerseits den Tanker MT Hamburg Star und das Containerschiff MS Patricia Schulte betrieben. Doch rund 7 Jahre nach dem Start bewegt sich die Schiffsbeteiligung Lloyd Fonds LF 58 Flottenfonds VII finanziell in unruhigen Gewässern. Die finanzielle Situation der beiden Zielfonds ist angespannt, sodass die Ausschüttungen des Lloyd Fonds LF 58 Flottenfonds VII deutlich unter dem Plan liegen.

Weiterlesen...

Lloyd Fonds Schiffsportfolio II

Die Transportschifffahrt kämpft seit geraumer Zeit mit schwierigen Bedingungen. Auch die Schiffsbeteiligung Lloyd Fonds Schiffsportfolio II konnte sich diesem Negativtrend nicht entziehen. Die wirtschaftliche Entwicklung der Schiffe MS Annina Schulte, MS Valentina Schulte, MS Memphis, MS Chicago, MS Lloyd Don Carlos und MS Lloyd Don Giovanni steht nicht zum Besten. Die Schiffe des 2007 gestarteten Schiffsfonds kämpfen mit mannigfaltigen Problemen.

Weiterlesen...

Lloyd Fonds Schiffsportfolio III

Die 3 Schiffe MS Sophia Schulte, MS Las Vegas und MS Lloyd Don Pascuale haben die schwierigen Bedingungen, unter denen die Transportschifffahrt seit dem Jahr 2009 leidet, bereits zu spüren bekommen. Die damit verbundenen Probleme wirkten sich auch auf die Schiffsbeteiligung Lloyd Fonds Schiffsportfolio III aus, für die die 3 Containerschiffe unterwegs sind. Gleich an mehreren Stellen treten bei den 3 Schiffen finanzielle Engpässe auf. So konnten die Schiffe des Lloyd Fonds Schiffsportfolio III nur geringe Charterraten erzielten, was im Endeffekt die Einnahmen des Schiffsfonds reduzierte. Schwierigkeiten bereiten auch die Darlehen der Schiffe: Wegen der Verletzung der 105 %-Klausel, die den finanzierenden Banken Sonderkündigungsrechte einräumt, mussten bereits Sondertilgungen bei den US-Dollar-Krediten der Schiffe vorgenommen werden. Daher mussten die Anleger des Lloyd Fonds Schiffsportfolio III auf Ausschüttungen für das Jahr 2011 verzichten.

Weiterlesen...

Lloyd Fonds Ocean 16 - Sammelbecken für gestrandete Schiffsfonds?

Vom einst gepriesenen Steuersparmodell wandelten Schiffsfonds sich zum Sorgenkind der Finanzbranche. Dass die Krise der Schifffahrt für viele Schiffsfonds das Aus bedeutet, lässt sich seit Monaten anhand der oft gesehenen Schlagzeilen von Schiffsinsolvenzen, Notverkäufen, Sanierungsplänen und ähnlichem verfolgen. Die Financial Times Deutschland versieht sogar die Zukunft der gesamten Branche der Schiffsfonds und Schiffsbeteiligungen mit einem großen Fragezeichen. So titelt die FTD am 08.07.2012 (Onlineausgabe): „Schiffsfonds vor dem Kollaps“ und berichtet über das Krisenbewältigungskonzept der Lloyd Fonds Schiffsfonds und Schiffsbeteiligungen: Lloyd Fonds Ocean 16.

Weiterlesen...

Lloyd Fonds LF 54 Premium Ship Select

Gerecht wird der Schiffsfonds Lloyd Fonds LF 54 Premium Ship Select seinem verheißungsvollen Namen nicht mehr. Das Fondsschiff MS Laura Schulte wurde einer Meldung des Fondstelegramms zufolge unter Zwangsverwaltung gestellt. Für die Anleger des im Jahr 2004 aufgelegten Lloyd Fonds LF 54 Premium Ship Select ist dies ein herber Rückschlag. Zwar verfügt der Fonds mit der MS Tatiana Schulte über ein weiteres Schiff, jedoch ist die Zukunft des Fonds angesichts der Zwangsverwaltung der MS Laura Schulte ungewiss.

Weiterlesen...

Lloyd Fonds LF 35 MT Colonian Sun

Notverkauf oder Nachzahlung? Diese nicht unbedingt angenehme Auswahl haben die Anleger des Schiffsfonds Lloyd Fonds LF 35 MT Colonian Sun bei einer Gesellschafterversammlung am 19.06.2012. Der Branchendienst Fondstelegramm berichtet, dass von Seiten des Managements der Notverkauf favorisiert werde. Im Fall eines Notverkaufs müssten die Anleger auf bis zum 1/5 ihres investierten Geldes verzichten. Aber ein Nachschuss mit frischem Geld kann ebenfalls mit Verlusten enden angesichts der nach wie vor schwierigen Lage der Transportschifffahrt. Den Anlegern des Lloyd Fonds LF 35 MT Colonian Sun steht – kurz gesagt – eine Wahl zwischen Pest und Cholera bevor.

Weiterlesen...

Lloyd Fonds LF 31 MS Annabelle Schulte

Der Juni 2012 endet für die Anleger des Lloyd Fonds LF 31 MS Annabelle Schulte mit einer schwerverdaulichen Nachricht: Das gleichnamige Containerschiff des Fonds wurde laut einer Meldung des Fondstelegramms Ende Juni unter Zwangsverwaltung gestellt. Damit ist die in den letzten Jahren ohnehin nicht besonders erfreuliche Geschichte des Lloyd Fonds LF 31 MS Annabelle Schulte um einen weiteren Tiefpunkt reicher. Denn die Anleger müssen aufgrund wirtschaftlicher Probleme des Fonds bereits seit Jahren auf Ausschüttungen verzichten. Dabei wurde beim Start des Fonds in den Jahren 2003 und 2004 prognostiziert, dass jährlich 8 % und mehr an die Anleger ausgeschüttet werden. Desweiteren musste der Lloyd Fonds LF 31 MS Annabelle Schulte bereits durch frisches Kapital vor dem wirtschaftlichen Aus gerettet werden.

Weiterlesen...

Lloyd Fonds LF 16 MS Rosenheim

Ein Schock für die Anleger des Schiffsfonds Lloyd Fonds LF 16 MS Rosenheim: Das Emissionshaus Lloyd Fonds gab bekannt, dass der Schiffsfonds pleite ist und Insolvenz angemeldet hat. Damit hat die Krise auf dem Schifffahrtsmarkt auch im Haus Lloyd Einzug gehalten. Anleger, die sich wehren wollen, sollten wegen drohender Verjährung rasch handeln.Lloyd Fonds legte 2002 den Schiffsfonds Lloyd Fonds LF 16 MS Rosenheim auf, in den ca. 560 Anleger 15 Mio. Eigenkapital einbrachten. Der Fonds investierte in das Containerschiff MS Wehr Nienstedten der Reederei Oskar Wehr. Der Schiffsfonds LF 16 MS Rosenheim befindet sich nicht zum ersten Mal in Schwierigkeiten. 2010 mussten die Anleger den in finanzielle Nöte geratenen Fonds mit rund 2,1 Mio. Euro sanieren. Zwei Jahre später erweist sich auch diese Rettungsmaßnahme als vergeblich. Der Schiffsfonds Lloyd Fonds LF 16 MS Rosenheim musste Insolvenz anmelden 

Weiterlesen...

Aktuelle Themen

  • Hanse Twin Feeder: Insolvenzverfahren

    Die Schiffsbeteiligung Hanse Twin Feeder hatte bereits seit längerem mit Problemen zu kämpfen. Nun haben die Schwierigkeiten einen Endpunkt erreicht. Der Schiffsfonds wurde von der Insolvenz ereilte. Die Fondsgesellschaft Hanse Twin Feeder Schiffahrtsgesellschaft musste den Gang zum Insolvenzgericht antreten (Amtsgericht Hamburg, Aktenzeichen: 67b IN 160/14).

     

    Auch die beiden Schiffe MS Hanse Vision und MS Hanse Spirit Insolvenz (Amtsgricht Hamburg, Aktenzeichen 67b IN 168/14 und 67b IN 166/14) sind insolvent. Mehr Informatione zu der Schiffsbeteiligung finden sich hier.

     
  • HCI Exklusiv Multipurpose Quartett - Vier Insolvenzen

    Der HCI-Schiffsfonds Multipurpose Quartett und dessen Anleger werden im Herbst 2014 besonders in Mitleidenschaft gezogen. Alle vier Schiffsgesellschaften der Fondsschiffe Joerg N, Christoph M, Tim B und Rene A sind von Insolvenzen betroffen. Beim Amtsgericht Hamburg werden die Insolvenzverfahren der Erste MLB Bulktransport GmbH & Co. KG (Aktenzeichen: 67a IN 118/14), der Zweite MLB Brultransport GmbH & Co. KG (Aktenzeichen: 67a IN 100/14), der Dritte MLB Bulktransport GmbH & Co. KG (Aktenzeichen: 67 a 120/14) sowie der Vierte MLB Bulktransport GmbH & Co. KG (Aktenzeichen: 67g IN 101/14) geführt.

     

    Weitere Informationen zu diesem Schiffsfonds finden Sie hier.

     
  • MPC Rio Ardeche meldet Insolvenz an

    Der Schiffsfonds MPC Rio Ardeche ist im Herbst 2014 an einem Wendepunkt angelangt: Seit dem 24.10.2014 befindet sich das Vermögen der "Rio Ardeche" Schiffahrtsgesellschaft mbH & Co. KG im vorläufigen Insolvenzverfahren. Das Amtsgericht Hamburg (Aktenzeichen: 67a IN 498/14) bestellte den Rechtsanwalt Herrn H. Gittermann zum vorläufigen Insolvenzverwalter. Die Schiffsbeteiligung reiht sich in die lange Liste der insolventen Schiffsfonds ein. Weiterhin ordnete das Gericht Sicherungsmaßnahmen zum Schutz der Insolvenzgläubiger an.

     
  • MCE 05 Sternenflotte - Kapitalerhöhung muss in die zweite Runde

     

    Die Schiffsbeteiligung MCE 05 Sternenflotte muss im Jahr 2014 schwierige Gewässer durchsteuern. Die Anleger mussten die im August 2014 bemerken, als die sie über die schwierige Lage des Fonds informiert wurden. Aufgrund dieser Schwierigkeiten wurde über ein freiwilliges Sanierungskonzept mit einer freiwilligen Kapitalerhöhung abgestimmt. Ein entsprechender Beschluss wurde zwar gefasst, sodass der Weg für eine solche Kapitalerhöhung geebnet ist. Allerdings wurden nicht im benötigten Umfang freiwillige Kaptialerhöhungen zugesagt, sodass das Konzept nicht wie umgesetzt werden konnte, sondern die Frist musste verlängert werden.

    Weiterlesen...  
  • KGAL SeaClass 7 – Verkauf der SC Sara

    Ein kurzes, im September 2014 an die Anleger der Schiffsbeteiligung SeaClass 7 (LIWA Mobiliengesellschaft mbH & Co. KG) versandtes Schreiben hat es in sich. Bereits zu Beginn des Jahre wurde im Rahmen eines Restrukturierungskonzepts wurde entschieden, dass ein Verkauf der SC Sara ermöglicht werden soll. Im Herbst 2014 steht nun der konkrete Verkauf des Fondsschiffs an.

    Die finanzierende Bank forderte die Fondsgesellschaft auf, das Schiff "SC Sara" zu verkaufen. Doch der anvisierte Verkauf kann unangenehme Folgen für die SeaClass 7-Anleger haben. So wird ihnen im dem Schreiben der Fondsgesellschaft mitgeteilt, dass der prognostizierte Verkaufspreis nicht ausreichen soll , um das restliche Bankdarlehen zu tilgen. Konkret wird mitgeteilt, dass es wird keine Ausschüttungen oder Entnahmen mehr geben solle und dass kein weiteres Geld mehr von dem Schiffsfonds an die Anleger fließen wird.

    Wenn sich betroffen Anleger nun fragen, ob ihnen noch rechtliche Ansprüche zustehen, können sie sich der Interessengemeinschaft der Kanzlei Dr. Stoll & Kollegen anschließen.

     

    Mehr Informationen zum Schiffsfonds KGAL SeaClass 7 finden Sie hier

     

Ein Informationsportal von

Dr. Stoll + Kollegen


Erstberatung vom Fachanwalt

Für 50 €
+49 (0) 7821 - 923768 - 0
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Sie haben eine konkrete Frage rund um Ihr Anlageprodukt?