Commerzbank empfahl risikoreiche Schiffsfonds: Kunden klagen Schadensersatz ein

Das Bild, welche die Schifffahrtsbranche seit Jahren bietet ist trist:: Überkapazitäten, kombiniert mit einer sinkenden Nachfrage und steigenden Betriebskosten, sorgen bei nicht wenigen Schiffen für finanzielle Nöte. Und auch die Aussichten für das Jahr 2013 sind alles andere als erfreulich. Da ein stattlicher Teil der Transportschiffe durch Schiffsfonds finanziert wurde, kommt die Krise der Schifffahrt auch bei den Anlegern an. Nicht wenige Anleger sind bitter enttäuscht von den Schiffsfonds, welche ihnen seinerzeit von den Commerzbank-Beratern als gute Kapitalanlage empfohlen wurde.

Weiterlesen...

Dr. Peters-Fonds - Informationen vom Anwalt zu Schadensersatz, Ausschüttung & falsche Beratung

Dr. Peters-Fonds

Die Dr. Peters Gruppe mit Sitz in Dortmund ist eine der ältesten Initiatoren geschlossener Fonds wie z.B. Schiffsfonds oder Flugzeugfonds.

Die Gruppe hat viele Schiffsbeteiligungen auf den Markt gebracht.

Erfahren Sie mehr über die Dr. Peters Gruppe auf unserem Infoportal Dr. Peters

DS Rendite-Fonds Nr. 127 VLCC Younara Glory - Situation 2015

Viel bitterer als die Beteiligung an dem von Dr. Peters aufgelegten Schiffsfonds DS Rendite-Fonds Nr. 127 VLCC Younara Glory kann eine Kapitalanlage für Anleger nicht verlaufen. Nachdem die Beteiligung schon nicht die prospektierten Erwartungen erfüllen konnte, müssen die Anleger nach dem Verkauf des Tankers den Totalverlust ihrer Einlage befürchten.

Weiterlesen...

Dr. Peters DS-Fonds Nr. 126 DS Ability und DS Accuracy

Der Schiffsfonds Dr. Peters DS-Fonds Nr. 126 DS Ability und DS Accuracy fiel bislang vor allem durch unerfreulichen finanziellen Entwicklungen auf. Angesichts der derzeitigen Situation des Schiffsfonds besteht auch wenig Aussicht, dass sich die Perspektiven des Fonds in naher Zukunft grundlegend ändern. Der Fonds Dr. Peters DS-Fonds Nr. 126 DS Ability und DS Accuracy hat nach wie vor unter niedrigen Charterraten zu leiden, sodass die wirtschaftliche Situation angespannt bleibt. Für die Anleger können die erneut trüben Aussichten eine Gelegenheit sein, sich zu fragen, ob die Investition in den Schiffsfonds „das Richtige“ war.

Weiterlesen...

Dr. Peters DS-Fonds Nr. 98 VLCC Front Tina

Das Dortmunder Emissionshaus Dr. Peters legte den Schiffsfonds DS-Fonds Nr. 98 VLCC Front Tina im Jahr 2003 auf. 957 Anleger stellten dem geschlossenen Fonds 37,6 Mio. Euro zur Verfügung. Mit diesem Geld und weiterem Fremdkapital wurde das Schiff VLCC Front Tina erworben. Der Kaufpreis des Rohöltankers betrug seinerzeit 75 Mio. US-Dollar (entspricht ca. 57 Mio. Euro). Der Tanker VLCC Front Tina wurde im Jahr 2000 in Dienst gestellt und vom Fonds im September 2003 übernommen.

Weiterlesen...

Dr. Peters DS-Fonds Nr. 97 VLCC Front Commodore

Das Emissionshaus Dr. Peters brachte den geschlossenen Schiffsfonds DS-Fonds Nr. 97 VLCC Front Commodore im Jahr 2003 auf den Markt. 874 Anleger beteiligten sich seinerzeit an dem Schiffsfonds und stellten dem Dr. Peters DS-Fonds Nr. 97 VLCC Front Commodore Kapital in Wert vom 37,7 Mio. Euro zur Verfügung. Mit Hilfe dieses Geldes sowie Fremdkapital wurde für ca. 57 Mio. Euro der Rohöltanker VLCC Front Commodore erworben. Das Schiff wurde 2000 fertiggestellt und im September 2003 von dem Dr. Peters DS-Fonds Nr. 97 VLCC Front Commodore übernommen.

Weiterlesen...

Dr. Peters DS-Fonds Nr. 96 MT Front Symphony

Das Emissionshaus Dr. Peters platzierte den Schiffsfonds DS-Fonds Nr. 96 MT Front Symphony im Jahr 2003 auf Markt. An dem geschlossenen Fonds beteiligten sich 594 Anleger, die Kapital im Wert von 22,9 Mio. Euro in den Dr. Peters DS-Fonds Nr. 96 MT Front Symphony einbrachten. Dieses Geld und Fremdkapital in Höhe von 30, 9 Mio. Euro wurde in den 2001 in Dienst gestellten Rohöltanker MT Front Symphony investiert. Der Kaufpreis des Schiffs betrug – umgerechnet – ungefähr 41 Mio. Euro.


Weiterlesen...

Dr. Peters DS-Fonds Nr. 95 MT Front Melody

Das Dortmunder Emissionshaus Dr. Peters brachte den geschlossenen Schiffsfonds Dr. Peters DS-Fonds Nr. 95 MT Front Melody im Jahr 2003 auf den Markt. 521 Anleger beteiligten sich und legten insgesamt 22,4 Mio. Euro in dem Schiffsfonds an. Mit Hilfe dieses Geldes sowie Fremdkapital in Höhe von 30,9 Mio. Euro erwarb der Dr. Peters DS-Fonds Nr. 95 MT Front Melody das Schiff MT Front Melody. Der Kaufpreis des im Jahr 2001 vom Stapel gelaufenen Rohlöltankers betrug 54 Mio. US-Dollar (entspricht etwa 41 Mio. Euro).

Weiterlesen...

Dr. Peters DS-Fonds Nr. 132 DS Activity und DS Agility

Im Jahr 2008 brachte das Dortmunder Emissionshaus Dr. Peters den Schiffsfonds DS-Fonds Nr. 132 DS Activity und DS Agility auf den Markt. In dem geschlossenen Fonds wurden von 523 Anleger ca. 21,7 Mio. Euro angelegt (Mindestbeteiligungssumme: 20.000 Euro). Mit Hilfe dieses Geldes und Fremdkapital wurden die beiden baugleichen Feedervollcontainerschiffe DS Activity und DS Agilty erworben. Die Laufzeit des Dr. Peters DS-Fonds Nr. 132 DS Activity und DS Agility ist bis zum Ende des Jahres 2025 angesetzt.

Weiterlesen...

Dr. Peters DS-Fonds Nr. 127 VLCC Younara Glory

Der 2007 aufgelegte Schiffsfonds Dr. Peters DS-Fonds Nr. 127 VLCC Younara Glory investierte in einen Rohöltanker der VLCC-Klasse (Very Large Crude Carrier). Die VLCC Younara Glory wurde bereits 2003 gebaut und im November 2007 von dem geschlossenen Fonds übernommen. An dem Dr. Peters DS-Fonds Nr. 127 VLCC Younara Glory beteiligten sich 1.549 Anleger, die Kapital in Höhe von 51,4 Mio. Euro einbrachten. Die Ausschüttungen des Schiffsfonds ließen bislang zu wünschen übrig.

Weiterlesen...

Dr. Peters DS-Fonds Nr. 125 DS Blue Ocean & DS Blue Wave

Der Schiffsfonds Dr. Peters DS-Fonds Nr. 125 DS Blue Ocean und DS Blue Wave wurde im Jahr 2007 aufgelegt. An dem geschlossenen Fonds beteiligten sich 210 Anleger mit insgesamt 15,2 Mio. Euro. Der Schiffsfonds investierte in die beiden baugleichen Feedermax-Containerschiffe DS Blue Ocean und DS Blue Wave. In der Folgezeit gerieten die beiden Schiffe des Dr. Peters DS-Fonds Nr. 125 DS Blue Ocean und DS Blue Wave allerdings in schwieriges Fahrwasser. Sie wurden von der Schifffahrtskrise heimgesucht. Die Anleger mussten Geld nachschießen. Als Konsequenz waren die Ausschüttungen des Dr. Peters DS-Fonds Nr. 125 DS Blue Ocean und DS Blue Wave bislang alles andere als erwartungsgemäß.

 

Weiterlesen...

Dr. Peters DS-Fonds Nr. 123 DS Sapphire

Das Emissionshaus Dr. Peters brachte den Schiffsfonds DS-Fonds Nr. 123 DS Sapphire im Jahr 2007 auf den Markt. In den geschlossenen Fonds investierten 491 Anleger insgesamt 25,6 Mio. Euro. Mit Hilfe dieses Geldes und weiterem Fremdkapital erwarb der Dr. Peters DS-Fonds Nr. 123 DS Sapphire im September 2007 den gebrauchten Rohöltanker DS Sapphire. Der Kaufpreis des Schiffs betrug umgerechnet etwa 65 Mio. Euro. In der Folgezeit wurde der Dr. Peters DS-Fonds Nr. 123 DS Sapphire von der Schifffahrtskrise heimgesucht, was für die Anleger durch ausgefallene Ausschüttungen spürbar war.

 

Weiterlesen...

Dr. Peters DS-Fonds Nr. 120 VLCC Leo Glory

Der geschlossene Schiffsfonds DS-Fonds Nr. 120 VLCC Leo Glory wurde im Jahr 2007 vom Emissionshaus Dr. Peters aufgelegt. 1.918 Anleger legten 69 Mio. US-Dollar (ca. 53 Mio. Euro) in dem Fonds an. Dieser erwarb im Januar 2007 den Rohöltanker VLCC Leo Glory, welcher bereits seit dem Jahr 2003 zur See fuhr. In der Folgezeit mussten die Anleger jedoch zur Kenntnis nehmen, dass die wirtschaftliche Entwicklung des Dr. Peters DS-Fonds Nr. 120 VLCC Leo Glory hinter den Erwartungen zurückblieb.

Weiterlesen...

Dr. Peters DS-Fonds Nr. 119 DS Republic Containerschiff

Der Schiffsfonds DS-Fonds Nr. 119 DS Republic Containerschiff wurde im Jahr 2006 vom Emissionshaus Dr. Peters herausgegeben. Im Januar desselben Jahres erwarb der geschlossene Fonds das gleichnamige Containerschiff für 80 Mio. US-Dollar (ca. 62 Mio. Euro). Der Stapellauf der DS Republic war bereits im Jahr 2001. Der Fonds hat 1.895 Anleger; mehr als die vier Schwesterfonds, die die baugleichen Schiffe DS Kingdom, DS Patriot, DS Dominion und DS National betreiben. Von Seiten der Anleger wurden fast 70 Mio. Euro in den Dr. Peters DS-Fonds Nr. 119 DS Republic Containerschiff investiert. In der Vergangenheit mussten die Anleger sich bereits mit nicht erwartungsgemäßen Auszahlungen begnügen.

Weiterlesen...

Dr. Peters DS-Fonds Nr. 118 DS Dominion Containerschiff

Der geschlossene Schiffsfonds Dr. Peters DS-Fonds Nr. 118 DS Dominion Containerschiff wurde im Jahr 2006 aufgelegt. Die 710 Anleger des vom Emissionshaus Dr. Peters entwickelten Fonds brachte Kapital im Wert von 29,3 Mio. Euro in den Schiffsfonds ein. Dieses Geld sowie Fremdkapital investierte der Schiffsfonds in die DS Hyundai Dominion. Das Containerschiff wurde 2001 erbaut und am 13.01.2006 vom Dr. Peters DS-Fonds Nr. 118 DS Dominion Containerschiff übernommen. Da der Fonds mit Schifffahrtskrise zu kämpfen hatte, mussten die Anleger in der Vergangenheit bereits mit nicht erwartungsgemäßen Ausschüttungen vorlieb nehmen.

 

Weiterlesen...

Dr. Peters DS-Fonds Nr. 117 DS Patriot Containerschiff –

Der vom Emissionshaus Dr. Peters entwickelte DS-Fonds Nr. 117 DS Patriot Containerschiff kam im Jahr 2006 auf den Markt. Die Anleger zahlten 38,1 Mio. Euro in den geschlossenen Schiffsfonds ein. Mit Hilfe dieses Gelds sowie weiterem Fremdkapital erwarb der Fonds das Containerschiff DS Patriot zum Preis von 80 Mio. US-Dollar (ca. 62 Mio. Euro). Die DS Patriot wurde 2001 in Dienst gestellt und im Januar 2006 von dem Dr. Peters DS-Fonds Nr. 117 DS Patriot Containerschiff übernommen.

Weiterlesen...

Dr. Peters DS-Fonds Nr. 116 DS National Containerschiff

1.406 Anleger investierten in den 2006 auf den Markt gebrachten Schiffsfonds Dr. Peters DS-Fonds Nr. 116 DS National Containerschiff des Emissionshauses Dr. Peters. Insgesamt legten die Anleger 37 Mio. Euro in dem Schiffsfonds an. Dieses Geld floss in den Erwerb des 2001 in Dienst gestellten Containerschiffs DS National. Der Fonds übernahm im Januar 2006 das Containerschiff. In den vergangenen Jahren ließen die Ausschüttungen des Fonds zu wünschen übrig.

Weiterlesen...

Dr. Peters DS-Fonds Nr. 115 DS Kingdom Containerschiff

In den geschlossenen Schiffsfonds Dr. Peters DS-Fonds Nr. 115 DS Kingdom Containerschiff investierten 485 Anleger. Diese legten im dem Fonds 29,4 Mio. Euro an. Der Dr. Peters DS-Fonds Nr. 115 DS Kingdom Containerschiff erwarb im Januar 2006 mit diesem Geld sowie weiterem Fremdkapital das 2001 gebaute Containerschiff DS Kingdom.

Weiterlesen...

Dr. Peters DS-Fonds Nr. 114 VLCC Artemis Glory

Der geschlossene Schiffsfonds Dr. Peters DS-Fonds Nr. 114 VLCC Artemis Glory wurde 2005 aufgelegt. An dem Fonds des Emissionshauses Dr. Peters beteiligten sich 1.053 Anleger, die rund 40,7 Mio. Euro investierten. Der Dr. Peters DS-Fonds Nr. 114 VLCC Artemis Glory erwarb im Juli 2006 den Rohöltanker VLCC Artemis Glory. Allerdings bewegte sich der Schiffsfonds nicht immer in ruhigem Fahrwasser. In der Vergangenheit mussten die Anleger bereits ausgefallene Auszahlungen hinnehmen.

Weiterlesen...

Dr. Peters DS-Fonds Nr. 113 VLCC Pluto Glory

Im Jahr 2005 brachte das Emissionshaus Dr. Peters aus Dortmund den DS-Fonds Nr. 113 VLCC Pluto Glory auf den Markt. Der geschlossene Schiffsfonds erwarb im April 2005 den Rohöltanker VLCC Pluto Glory. Der Kaufpreis vom 105 Mio. US-Dollar (ca. 80 Mio. Euro) wurde teilweise mit dem von den Anlegern zur Verfügung gestellten Kapital beglichen. Die 1.063 Anleger des Dr. Peters DS-Fonds Nr. 113 VLCC Pluto Glory hatten 43,9 Mio. Euro in den Schiffsfonds eingezahlt.

 

Weiterlesen...

Dr. Peters DS-Fonds Nr. 112 VLCC Mercury Glory

Der vom Emittenten Dr. Peters entwickelte Schiffsfonds  Dr. Peters DS-Fonds Nr. 112 VLCC Mercury Glory investiert in den Rohöltanker VLCC Mercury Glory. Der Tanker wurde im März 2005 in Dienst gestellt. Der Kaufpreis des Schiffs betrug 105 Mio. US-Dollar (entspricht ungefähr 80 Mio. Euro). Von Seiten der Anleger wurden 45,2 Mio. Euro in den Dr. Peters DS-Fonds Nr. 112 VLCC Mercury Glory eingezahlt. Der restliche Kaufpreis wurde durch Fremdkapital finanziert.

Weiterlesen...

Dr. Peters DS-Fonds Nr. 109 VLCC Saturn Glory

Der geschlossenen Schiffsfonds Dr. Peters DS-Fonds Nr. 109 VLCC Saturn Glory wurde vom Emissionshaus Dr. Peters im Jahr 2004 auf den Markt gebracht. In den Fonds investierten über 1000 Anleger, welche dem Dr. Peters DS-Fonds Nr. 109 VLCC Saturn Glory rund 39,1 Mio. Euro zur Verfügung stellten. Der Fonds erwarb mit diesem Geld und weiterem Fremdkapital den Rohöltanker VLCC Saturn Glory. Das Schiff lief 1998 vom Stapel und ging im Oktober 2004 für – umgerechnet – ca. 70 Mio. Euro in das Eigentum des Dr. Peters DS-Fonds Nr. 109 VLCC Saturn Glory über.

Weiterlesen...

Dr. Peters DS-Fonds Nr. 108 VLCC Ashna

Das Emissionshaus Dr. Peters legte den geschlossenen Schiffsfonds Dr. Peters DS-Fonds Nr. 108 VLCC Ashna im Jahr 2004 auf. An dem Fonds beteiligten sich 876 Anleger, die insgesamt 36,9 Mio. Euro anlegten. Dieses Geld wurde in den bereits im Jahr 1999 vom Stapel gelaufenen Rohöltanker VLCC Ashna investiert. Das Gesamtinvestitionsvolumen des Dr. Peters DS-Fonds Nr. 108 VLCC Ashna beträgt 74,2 Mio. Euro.

Weiterlesen...

Dr. Peters DS-Fonds Nr. 106 VLCC Titan Glory

Der Schiffsfonds Dr. Peters DS-Fonds Nr. 106 VLCC Titan Glory wurde im Jahr 2004 auf den Markt gebracht. Die 813 Anleger des geschlossenen Fonds des Dortmunder Emissionshauses legten insgesamt 37,5 Mio. Euro in dem Fonds an. Der Dr. Peters DS-Fonds Nr. 106 VLCC Titan Glory erwarb mit Hilfe dieses Geldes sowie Fremdkapital den bereits im Jahr 2000 gebauten Rohöltanker VLCC Titan Glory für 86 Mio. Euro (entspricht ca. 66 Mio. Euro). Die Ausschüttungen des Schiffsfonds erreichten bislang nicht die in Aussicht gestellte Höhe.


Weiterlesen...

Dr. Peters DS-Fonds Nr. 104 Teekay Spirit Aframax-Tanker

Der im Jahr 2003 vom Emissionshaus Dr. Peters aufgelegte Schiffsfonds DS-Fonds Nr. 104 Teekay Spirit Aframax-Tanker investierte in 3 Rohöltanker. Die MT Bahamas Spirit, MT Kiowa Spirit und die MT Koa Spirit wurde in den Jahren 1998 und 1999 erbaut und 2003 vom Dr. Peters DS-Fonds Nr. 104 Teekay Spirit Aframax-Tanker übernommen. In den geschlossenen Schiffsfonds investierten 1.332 Anleger insgesamt 49,3 Mio. Euro, das nebst Fremdkapital in die Tanker investiert wurde.

Weiterlesen...

Dr. Peters DS-Fonds Nr. 102 MT Stena Venture

An dem im Jahr 2003 aufgelegten Schiffsfonds DS-Fonds Nr. 102 MT Stena Venture des Emissionshauses Dr. Peters beteiligten sich 421 Anleger, die 16,6 Mio. Euro in den geschlossenen Fonds investierten. Mit Hilfe dieses Geldes erwarb der Dr. Peters DS-Fonds Nr. 102 MT Stena Venture den Rohöltanker MT Stena Venture. Im Frühjahr 2012 machte der Charterer des Fondsschiffs, die japanische Reederei Sanko Steamship Ltd., durch finanzielle Probleme von sich reden.

Weiterlesen...

Aktuelle Themen

  • HCI 1100 TEU Schiffsfonds II: Dreifache Insolvenz

    Erneut wird eine HCI Schiffsbeteiligung zu einem Fall für das Insolvenzgericht: Bei HCI 1100 TEU Schiffsfonds II wurden am 03.11.2015 bei allen drei Fondssschiffen vorläufige Insolvenzverfahren eröffnet.

    Weiterlesen...  
  • HCI Euroliner II: Insolvenzverfahren der Schiffsgesellschaften eröffnet

    Am 11.11.2014 wurde bei den beiden Insolvenzen bei dem Schiffsfonds HCI Euroliner II ein neues Kapitel aufgeschlagen. Das Insolvenzverfahren über das Vermögen der beiden Schiffsgesellschaften MS "JORK RELIANCE" Bernd Becker GmbH & Co. KG und MS "JORK RULER" Bernd Becker GmbH & Co. KG wurde eröffnet. Die beiden Gesellschaften hatten bereits im Sommer 2014 Insolvenzanträge eingereicht und befanden sich bis zum 10.11.2014 im vorläufigen Insolvenzverfahren. Die Verfahren werden unter den Aktenzeichen 93 IN 46/14 und 93 IN 47/14 beim Amtsgericht Neumünster geführt.

     

    Weitere Informationen zu der Schiffsbeteiligung befinden sich hier.

     
  • Hanse Twin Feeder: Insolvenzverfahren

    Die Schiffsbeteiligung Hanse Twin Feeder hatte bereits seit längerem mit Problemen zu kämpfen. Nun haben die Schwierigkeiten einen Endpunkt erreicht. Der Schiffsfonds wurde von der Insolvenz ereilte. Die Fondsgesellschaft Hanse Twin Feeder Schiffahrtsgesellschaft musste den Gang zum Insolvenzgericht antreten (Amtsgericht Hamburg, Aktenzeichen: 67b IN 160/14).

     

    Auch die beiden Schiffe MS Hanse Vision und MS Hanse Spirit Insolvenz (Amtsgricht Hamburg, Aktenzeichen 67b IN 168/14 und 67b IN 166/14) sind insolvent. Mehr Informatione zu der Schiffsbeteiligung finden sich hier.

     
  • HCI Exklusiv Multipurpose Quartett - Vier Insolvenzen

    Der HCI-Schiffsfonds Multipurpose Quartett und dessen Anleger werden im Herbst 2014 besonders in Mitleidenschaft gezogen. Alle vier Schiffsgesellschaften der Fondsschiffe Joerg N, Christoph M, Tim B und Rene A sind von Insolvenzen betroffen. Beim Amtsgericht Hamburg werden die Insolvenzverfahren der Erste MLB Bulktransport GmbH & Co. KG (Aktenzeichen: 67a IN 118/14), der Zweite MLB Brultransport GmbH & Co. KG (Aktenzeichen: 67a IN 100/14), der Dritte MLB Bulktransport GmbH & Co. KG (Aktenzeichen: 67 a 120/14) sowie der Vierte MLB Bulktransport GmbH & Co. KG (Aktenzeichen: 67g IN 101/14) geführt.

     

    Weitere Informationen zu diesem Schiffsfonds finden Sie hier.

     
  • MPC Rio Ardeche meldet Insolvenz an

    Der Schiffsfonds MPC Rio Ardeche ist im Herbst 2014 an einem Wendepunkt angelangt: Seit dem 24.10.2014 befindet sich das Vermögen der "Rio Ardeche" Schiffahrtsgesellschaft mbH & Co. KG im vorläufigen Insolvenzverfahren. Das Amtsgericht Hamburg (Aktenzeichen: 67a IN 498/14) bestellte den Rechtsanwalt Herrn H. Gittermann zum vorläufigen Insolvenzverwalter. Die Schiffsbeteiligung reiht sich in die lange Liste der insolventen Schiffsfonds ein. Weiterhin ordnete das Gericht Sicherungsmaßnahmen zum Schutz der Insolvenzgläubiger an.

     

Ein Informationsportal von

Dr. Stoll + Kollegen


Erstberatung vom Fachanwalt

Für die Erstberatung fallen für Sie keine Kosten an!
+49 (0) 7821 - 923768 - 0
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Sie haben eine konkrete Frage rund um Ihr Anlageprodukt?